www.lustparkplatz.com
finde dein Date
klick hier
Lustparkplatz | Erlebnisberichte



Aus zwei mach fünf



Blonde Frau hält ihre Brüste in die KameraAls LKW-Fahrer bin ich ständig auf Parkplätzen unterwegs und mehr als einmal habe ich Paare gesehen, die sich dort hemmungslos vergnügten. In einer Alkohollaune sagte ich an meinem 31. Geburtstag zu mir: "Paul, das willst du auch mal erleben". Ich habe es erlebt und jetzt möchte ich Ihnen davon erzählen.

Man hat schließlich nur einmal im Jahr Geburtstag und entsprechend ließ ich es an meinem 31. Geburtstag krachen. Wie Männer nun mal so sind, erzählte ich meinen Kumpels von dem heißen Pärchen, was ich vergangene Nacht auf dem Parkplatz beim Sex beobachtet hatte. Mein Kumpel Till empfahl mir daraufhin, mich doch einfach mal bei Lustparkplatz umzuschauen, dort würden auch Frauen nach Sexpartnern suchen. Ich konnte das nicht glauben, welche Frau benutzt schon eine Onlineseite, um sich dort Männer zu suchen? Doch der Gedanke an Lustparkplatz und der Gedanke an Sex auf dem Parkplatz ließ mich nicht mehr los. Zwei Tage später registrierte ich mich tatsächlich auf der Seite und ich war erstaunt, wie viele Mädels tatsächlich auf Lustparkplatz aktiv waren. Ich schrieb eine Menge Nachrichten und dann lernte ich Beate kennen, eine 40-jährige Blondine, die es faustdick hinter den Ohren zu haben schien. Sie machte mir gleich klar, dass sie weder eine feste Beziehung, noch einen Ernährer sucht, sondern dass sie einfach geilen Sex haben möchte. Ich war begeistert und wir verstanden uns von Nachricht zu Nachricht besser. Drei Stunden nachdem wir uns kennengelernt hatten, tauschten wir schon unsere Telefonnummern aus und sprachen miteinander. Beate war auch am Telefon kein Kind von Traurigkeit und sie erzählte mir offen, dass sie dank Lustparkplatz schon eine Menge Erfahrung in Sachen Parkplatzsex gesammelt hatte. Ich war heiß auf sie und so bat ich sie um einen Besuch auf dem Parkplatz, wenn ich dort mit meinem LKW die Nachtruhe einläute. Sie sagte sofort zu und wir verabredeten uns für den nächsten Tag.




Mit Lustparkplatz zum Date



Ich war zugegeben ein wenig unsicher, ob sie wirklich kommen würde, doch ich wurde angenehm überrascht. Ich saß in meinem Führerhaus und schaute in den Nachthimmel, als ein kleiner Corsa auf den Parkplatz bog. Als die Blondine ausstieg erkannte ich sie schon von weiten. Sie sah heiß aus mit ihrem kurzen, schwarzen Lederrock und ich sprang aus meiner Fahrerkabine und ging auf sie zu. Etwas verlegen begrüßte ich sie, doch sie zeigte mir sofort, dass sie wusste, worum es hier ging. Sie kam auf mich zu und gab mir einen frechen Kuss auf den Mund. Ich staunte nicht schlecht, die Erfahrungen bei Lustparkplatz hatten sie eindeutig bereits geprägt. Sie kannte keine Scheu und das erregte mich. Als sie mich mit einem frechen Lächeln auf den Lippen fragte ob ich schon heiß sei, konnte ich nur atemlos nicken. Sie drängte ihren Körper gegen mich, ihre kleinen, aber festen Brüste streiften meinen Oberkörper und ich atmete tief ein. Diese Frau wollte nicht reden, sie wollte Sex und wenn ich ehrlich war, wollte ich es auch. Ich packte sie und drängte sie mit dem Rücken gegen mein Führerhaus. Dann küsste ich sie, grober als ich es wollte, doch es schien ihr zu gefallen. Sie hob eines ihrer Beine und schlang es um meine Hüften. Schneller als ich es gedacht hätte, verschwanden meine Hände unter ihrem Top und kneteten die kleinen, süßen Brüste durch. Ihre Nippel wurden steif wie kleine Steine und scheuerten in meiner Handfläche.




Geile Zuschauer



Sie flüsterte mir zu, dass ich ihre Nässe fühlen solle und als ich zwischen ihre Schenkel griff spürte ich, dass ihr Slip bereits durchtränkt war. Diese Lady war so heiß, dass sie sich schamlos an meiner Hand zu reiben begann und ich entzog sie ihr nicht. Dann merkte ich, wie sie sich an meiner Hose zu schaffen machte und sog scharf die Luft ein. Meine Erregung stieg weiter an und als sie meine Hose samt Shorts über den Po nach unten zog, sprang ihr meine Latte förmlich entgegen. Sie stöhnte leise auf, als sie ihre Hände darum legte und dann ging sie in die Knie, um mich richtig zu begrüßen. Erneut erstaunte mich Beate, denn sie nahm den Mund voller als jede Frau die ich bislang kennengelernt hatte. Sie legte ihren Kopf ein wenig in den Nacken und verschluckte mich beinahe mit ihrem gierigen Mund. Ich konnte das Stöhnen nicht unterdrücken und plötzlich nahm ich aus dem Augenwinkel eine Bewegung wahr. Was war das? Ich zog Beate nach oben, die mich verwirrt anschaute. "Wir werden beobachtet glaube ich", wisperte ich leise, doch anstatt sich zu erschrecken, lachte sie nur leise auf. "Das ist nichts seltenes auf einem Lustparkplatz", lachte sie und dann schaute sie sich um. "Nicht zuschauen, mitmachen", rief sie in die Nacht und ich erstarrte. Hatte sie nun wirklich unsere Zuschauer eingeladen? Tatsächlich raschelte es kurz darauf im Gebüsch und aus verschiedenen Ecken kamen ein einzelner Mann und ein Pärchen. Beate winkte freundlich und auch ich begrüßte die Neuankömmlinge. Was sollte ich auch tun, ich stand schließlich mit heruntergelassener Hose da und meine Männlichkeit war immer noch stattlich und erregt.




Gruppensex auf dem Parkplatz



Als die drei in greifbarer Nähe standen, ergriff die neue Frau die Initiative. "Er friert doch", sagte sie vorwurfsvoll zu mir und dann umschloss sie meinen kleinen Freund mit ihren Händen. Einer der Männer griff sich Beate und begann mit ihr zu knutschen. Wenn ich auch erstaunt war über die Wandlung des Geschehens, konnte ich meine Erregung dennoch nicht verbergen und so beschloss ich einfach loszulassen und abzuwarten was kommen würde. Ich spürte Hände auf meinem Körper, ich berührte die beiden Frauen, streichelte Brüste, liebkoste feuchte Stellen und schließlich hob ich Beate einfach hoch und vereinte mich mit ihr. Diese heiße Frau hatte mich so scharf gemacht, dass ich sie endlich spüren wollte. Wir harmonierten perfekt miteinander, ihr Körper schmiegte sich an meinen und ich gab ihr meine volle Kraft. Auch die andere Frau war bereits von einem der Männer besetzt, doch sie war gleichzeitig damit beschäftigt, den dritten Mann im Bunde mündlich zu verwöhnen. Zwischendurch stoppte sie ihre Bemühungen und beugte sich zu Beate rüber, um sie zu küssen. Es war ein unglaubliches Gefühl, wir fünf kannten uns kaum und doch teilten wir gerade tiefste Lust miteinander. Als nacheinander alle zum Höhepunkt gekommen waren, verschwanden die drei so schnell, wie sie gekommen waren. Beate und ich hingegen verabredeten uns gleich für einen weiteren Abend, diese Frau würde mir noch so manche Nacht versüßen können, dank Lustparkplatz.




Mehr heiße Erlebnisse auf Lustparkplatz




  • Frauenpower auf dem Parkplatz


  • Ein unglaubliches Wagnis


  • Lieber Lust statt Frust


  • Spaß zu viert


  • Sugardaddy auf dem Waldparkplatz
  • Kontakte aus Ashburn und Umgebung